namenlos

namenlos

Installation aus überlassenen Löffeln

Eine wichtige Rolle spielen für Claudia Merx gesuchte und überlassene Alltagsobjekte, aus denen sie nach den Prinzipien des Sammelns, Kategorisierens und Intervenierens, Installationen schafft. So entstehen dichte, oft minimalistische Arbeiten, die mit den ästhetischen und soziokulturellen Bedeutungsebenen der Objekte spielen.

HüllenGalerieNacht Macht