Aktuelles

Aktuelles

Seminare

Jetzt anmelden! Limitierte Teilnehmerzahl!

Kreative Studientage für Textilaktive im Künstleratelier
♦  21. /22. Februar 2020,
♦  13./14. März 2020 oder auf Anfrage
Dozentin: Claudia Merx

Wer Inspiration sucht, Fortschritte im Gestalten machen oder gemeinsam schöpferisch tätig sein möchte, ist hier genau richtig. Das zweitägige Seminar eignet sich für fortgeschrittene Textilschaffende aus allen Bereichen mit unterschiedlichen technischen Verfahren.
Hier der pdf Informationsfolder

Fachworkshop – Japanisch inspiriertes Textilrecycling
BORO und sashiko Stickerei
♦ Sa 29. Februar bis So 1. März 2020
Dozentin: Claudia Merx

Der Workshop vermittelt die technischen Grundlagen der japanischen sashiko Stickerei und führt ein in den kreativen Herstellungsprozess der traditionellen Alltagsgegenstände zokin (Putztuch) und komebukuro (Beutel für Opfergaben). Von japanischen Vorbildern inspiriert entstehen aus Alttex­tilien handgenähte Werkstücke mit einer unbefangenen gestalterischen Schönheit.
– ästhetisch – nachhaltig – kreativ
Der Begriff boro bezeichnet geflickte Alltagstextilien des 19. und 20. Jahrhundert aus dem armen Norden Japans. Sie faszinieren angesichts ihrer Fragilität und Intimität.
→ Hier der pdf Informationsfolder

Vorankündigung

… trotz aller Schwere
Vergessen und Erinnern Raum geben

Eine Ausstellung in St. Mauritius, Wiesbaden mit Werken der Künstlerin Claudia Merx
02.02. – 18.04.2020

Zum 75. Mal jährt sich im Jahr 2020 das Ende des Zweiten Weltkrieges. In der Nacht zum 2.2.1945 erlebte Wiesbaden den schwersten Luftangriff auf die Stadt. Aus diesem Anlass zeigt der Bereich „Kirche und Kultur“ der „Katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden-Untertaunus & Rheingau“ in der katholischen Kirche St. Mauritius in Wiesbaden zwei Installationen von Claudia Merx, ‚Nacht Macht‘ und ‚Das Gedächtnis‘.
75 Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges wirken traumatische Belastungen in den Menschen über Generationen hinweg weiter und erfahren traurige Aktualität durch die bei uns lebenden Flüchtlinge. Die von Claudia Merx verarbeiteten empfindlichen textilen Werkstoffe ermöglichen auf äußerst feinfühlige Weise eine künstlerische Visualisierung dieser für die menschliche Seele existentiellen Erlebnisse.
→ Hier das Plakat

Staatspreis

Ich freue mich sehr, dass ich für mein Objekt „HautHemd“ mit dem MANUFACTUM Staatspreis NRW 2019 im Bereich Skulpturen ausgezeichnet wurde!

Preisverleihung am 31. August 2019 durch Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen im Auftrag des Ministerpräsidenten NRW Armin Laschet

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Hans-Peter Wollseifer, Nicole Tomys, Claudia Merx, Andreas Ehlert, Henriette Reker Foto: Harald Krömer
Die Aachener Preisträger Hans Paul Pümpel und Claudia Merx mit Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen Foto: Harald Krömer

MANUFACTUM

29. Landesausstellung
STAATSPREISE für das Kunsthandwerk NRW 2019

1. September bis 13. Oktober 2019
MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln
An der Rechtschule, 50667 Köln

Im Museum für Angewandte Kunst Köln MAKK ist mein ausgezeichnetes Objekt ‚HautHemd‘ zu sehen.

Weitere Informationen www.staatspreis-manufactum.de und Einladung