Das Gedächtnis

Das Gedächtnis

Installation aus acht historischen Kopfkissenhüllen, 2019
aus Nachlässen, gebraucht und unbenutzt – verschieden gefaltet und gelagert

Die rückseitigen Ansichten der Kissenhüllen offenbaren Intimität. Teils verschlossene Knopfleisten gewähren bzw. verhindern den Einblick. Abwesenheit ist spürbar. Die wie handschriftlich notiert eingestickten Daten erinnern an Kriegen und Attentaten. Die wäsche­zeichengleichen Markierungen zeigen kollektive und individuelle Gewalterfahrungen. Ein einziges Wort: „jetzt“. Es  fordert unausweichlich direkte Auseinander­setzung ein.

Siehe auch –> Projekte / trotz aller Schwere

 ¦← Galerieinside